Öffnungszeiten des Pfarramtes

Di, Mi, Fr. 08:30 - 11:30 Uhr

(oder nach Absprache)

Kontaktadressen

 

 

 

Twitter:

Papst Franziskus

 

 

Nur Gott kann unser Herz mit seiner Liebe füllen und uns helfen, gemeinsam voranzugehen auf dem Weg zum Land der Freiheit und des Lebens.

 

Lieben und vergeben sind das konkrete Zeichen, dass der Glaube unsere Herzen verwandelt, das Leben Gottes in uns zum Ausdruck bringt.

  

Das Jubiläum ist das Fest, zu dem Jesus wirklich alle einlädt, ohne Unterschiede und ohne irgendjemanden auszuschliessen. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Willkommen in der Pfarrei Schmitten

Die Pfarrkirche von Schmitten steht "mitten im Dorf" - ein Zeichen dafür, dass die Pfarrei offen sein will für alle Menschen unserer Dorfgemeinschaft. Die Kirche zeugt vom Erbe unserer Geschichte. Sie will aber kein Museum sein, sondern ein Haus für eine aktive Gemeinschaft, die jeden Tag neu gelebt wird.

Neben der Kirche lädt das Begegnungszentrum zur Pflege der Gemeinschaft ein. Die Räume stehen auch für Anlässe von nicht-kirchlichen Vereinen und Gruppen sowie unter gewissen Bedingungen für private Feiern zu Verfügung.
 
In Fragen der Seelsorge wenden Sie sich bitte an das Pfarramt.

Um organisatorische und finanzielle Dinge kümmert sich der Pfarreirat. Er ist die Exekutive der Pfarrei.

Verschiedene soziale und kulturelle Vereine bereichern das Leben in der Pfarrei und unserer Dorfgemeinschaft.

Kirche lebt nicht nur vor Ort, sondern in einer weltweiten Gemeinschaft. Besuchen Sie unsere Links zur Kath. Kirche, dort finden sie die wichtigen Seiten zur Kirche im Kanton Freiburg, zur Kirche Schweiz und zur Weltkirche.


 AKTUELLES

26. Mai, Fronleichnam

"Härgottstag"

 

Prozessionsordnung:

Pfarreikreuz

Musikgesellschaft

Fahnendelegationen

Trachtengruppe

Gemischter Chor

Kommunionkinder

Ministrantengruppe

Allerheiligstes

Familien, Kinder und Erwachsene

 

Stiftmessen in unserer Seelsorgeeinheit

 

In vielen Messen wird ein Jahresgedächtnis für Verstorbene gefeiert. Zudem ist oft auch von Stiftmessen die Rede. Die Mess-Stiftung ist die Zuwendung von einem festgelegten Geldbetrag an einen kirchlichen Empfänger und verpflichtet diesen während einer Anzahl von Jahren in einem bestimmten Anliegen, meistens als Fürbitte für eine Verstorbene oder einen Verstorbenen, jährlich eine heilige Messe zu feiern. Früher wurden die meisten Stiftungen auf 50 oder 100 Jahre errichtet. Heute werden oft nach 20 Jahren die Gräber aufgehoben. Daher macht es Sinn in unserer Seelsorgeeinheit zukünftig Stiftungen nur noch für 20 Jahre zu errichten. Eine Stiftmesse kostet Fr. 500.-. Nach Ablauf der Stiftung fällt dieser Betrag der Kirche zu.