Öffnungszeiten des Pfarramtes

Di, Mi, Fr. 08:30 - 11:30 Uhr

(oder nach Absprache)

Kontaktadressen

Bergkapelle

 

Bergkapelle

 

Am Ostermontag 1921 weihte der neuernannte Bischof Marius Besson die von den Familien Brülhart und Emmenegger erbaute Bergkapelle. Im Chor befindet sich eine Lourdesgrotte. Diei Glasfenster sind von Jean de Castella, eines ist mit 1920 bezeichnet (Hl. Josef, Wendelin, Canisius, Katharina und Mutter Anna). Die Ausmalung der Kapelle besorgte Oscar Cattani. Das Glöcklein wurde bei der Firma Rüetschi, Aarau, gegossen. 1995/96 erfolgte eine Innenrenovation und die Erstellung eines                                                                                                   rollstuhlägngigen  Zugangs.

Mühletalkapelle

 

Mühletalkapelle

 

Die Marienkapelle wurde 1912 von der Familie Aebischer, Mühletal, neuerbaut. Das Glöcklein kommt aus der Glochengiesserei Gebr. Grassmayer in Buchs 1913.

1975 liess die Familie Aebischer die Kapelle renovieren und am 7. April 1976 trat sie diese der Pfarrei ab.

Am 25. Mai 1997 konnten die der Pfarrei geschenkten künstlerisch wertvollen Farbfenster gesegnet werden.

Die von Yvonne Chapallaz aus Charmoille gestalteten Glasmalereien zeigen vier "Geheimnisse" aus dem Leben der Gottesmutter, nämlich die Verkündigung, die Heimsuchung, die Geburt Jesu und das Pfingstgeschehen.